Home

 

 

Nächster 3 h Workshop entspannen, atmen & fokussieren

 

Jetzt anmelden für eine entspannte Schwangerschaft und Geburt

 

Samstag, 1.2.2018 von 09.00 - 12.00 Uhr in Siebnen

Zum Kurs erhalten Sie eine Entspannungs CD inkl. Booklet

Zur Ausschreibung gelangen Sie hier.

Anmelden via Mail belinda@mit-freude-gebaeren.ch oder per Tel. 079 204 25 27

 

 

Schwangerschaftsyoga und Rückbildungsyoga 2018

die neuen Kursdaten sind online - ich freue mich auf alle Anmeldungen. Neu finden diese Kurse in Siebnen statt!

Weitere Infos hier.

 

Hat bei Ihnen das Abenteuer Eltern werden angefangen? Dann gratuliere ich Ihnen von Herzen. Mit meinem Angebot "mit Freude gebären - Mentale Geburtsvorbereitung" biete ich Ihnen eine ganzheitliche Geburtsvorbereitung für Sie als Paar oder als Schwangere an. Neben der klassischen Geburtsvorbereitung lenen Sie Übungen, die Sie während der Schwangerschaft und während der Geburt anwenden können und bauen Vertrauen für eine natürliche und schöne Geburt auf. Die mentale Einstellung hat eine grosse Auswirkung auf unseren Körper und die Ereignisse in unserem Leben. Bei einer Schwangerschaft oder der Geburt ist es nicht anders. Deshalb ist es so wichtig, wie wir denken und uns auf das Ereignis der Geburt vorbereiten - egal welche Geburtsgeschichte Sie erleben werden.

Ich freue mich, Sie als Paar oder als Schwangere bald begrüssen zu dürfen.

 

Dein Baby hat den besten Start ins Leben verdient.

Kein Kind kann ein zweites Mal geboren werden.

Wieso mentale Geburtsvorbereitung:

 

Was wir denken und aussprechen erhalten wir. Sie lernen auf Ihre Gedanken zu achten und sich täglich positiv zu stärken.

Eine Geburt kann mit der richtigen Vorbereitung und Einstellung ganz natürlich und sanft ablaufen. Sie lernen sich optimal auf das Ereignis der Geburt vorzubereiten. Sie lernen was für Möglichkeiten Sie haben, wenn die Geburt eine Wendung einnimmt und welche Übungen helfen.

Mein Geburtsbegleiter möchte mich optimal begleiten. Der Geburtsbegleiter lernt Sie optimal zu unterstützen und was seine Aufgaben sind.

 

Mehr Infos finden Sie hier!

 

Wussten Sie:

 

dass entspannte Mütter, entspannte Babys gebären?

dass Entspannung helfen kann, dass sich das Baby in die richtige Geburtsstellung drehen kann?

dass Entspannung Schwangerschaftsbeschwerden entgegen wirkt und vorbeugt?

dass sich entspannen können für den Geburtsverlauf wichtig ist?

 

Dies sind nur wenige Gründe um die Entspannungstechnik Yoga Nidra kennen zu lernen.

 

Mehr Infos finden Sie hier!

 

Gebutsbericht von Melanie und Tobias aus Schänis – August 2017

Es fing eigentlich schon am Montagmorgen an, nur habe ich es nicht so richtig wahrgenommen, dass die Geburt schon so nah ist. Ich war etwas langsamer als sonst, das haben meine Schwester und meine Mutter mir im Nachhinein gesagt. Ich habe mir nichts dabei gedacht, da ich ja wusste, dass ich nicht schneller oder mobiler werde, da der Termin ja am Dienstag war. Am Nachmittag musste ich oft auf die Toilette und mein Stuhlgang wurde immer dünner. Musste natürlich noch unbedingt Staubsaugen... Allerdings im Schneckentempo mit Pausen dazwischen, da ich die ersten Wellen spürte allerdings sehr unregelmässig manchmal nach fünf Minuten, dann wieder eine Dreiviertelstunde und meist nur schwach. Bei vielleicht drei Wellen musste ich mich konzentrieren mit Beckenkreisen und langem Ausatmen. Am Abend habe ich meiner Hebamme geschrieben, wir hatten schon am Sonntag per SMS Kontakt. Sie hat mir zurückgeschrieben, dass das alles seinen normalen Verlauf nimmt und ich ihr gleich am nächsten Morgen wieder berichten soll, oder wenn sich was ändert. Es war erst neun Uhr und ich dachte mir, falls noch ein paar Wellen kommen gehe ich ins Bett um mich in dieser noch nicht so intensiven Zeit ausruhen zu können. Es war mir aber nicht lange wohl im Bett und nach ein oder zwei Stunden stand ich wieder auf um auf‘s WC zu gehen. Dann wollte ich gar nicht mehr ins Bett, es war mir unbequem zu liegen… Deshalb setzte ich mich wieder auf’s WC. Ich macht es mir dort bequem, den warmen Teppich unter die Füsse, ein Kissen für den Rücken, warme Socken… Um ca. 10 nach 12 ging die Fruchtblase, ich telefonierte mit meiner Hebamme. Sie sagte ich solle mich doch wieder hinlegen und noch etwas ausruhen. Sie hat auch eine Welle mitbekommen, ich habe diese wohl so gut veratmet und war auch sonst sehr ruhig, dass es nicht so aussah, dass es schon bald richtig losgeht….Da ich die folgenden Wellen gut veratmen konnte, kam mir nicht in den Sinn, die Hebamme ein weiteres mal zu informieren, dass ich nicht mehr ins Bett wollte… Wenig später hatte ich immer heftigere Wellen und schliesslich spürte ich einen Druck der nicht mehr wegging. Sofort sagte ich meinem Mann er solle der Hebamme anrufen, sie soll kommen. Ich hatte die ganze Zeit keine Angst, die Hebamme hatte ja gesagt, dass alles ganz normal sei. Die Fase als ich dachte, jetzt geht es dann nicht mehr, wenn die Wellen noch heftiger werden, war nur kurz und ich hatte danach auch eine ganz kurze Zeit eine Pause. Ich war froh endlich verschnaufen zu können, als der Druck der nicht mehr wegging dann kam, war es mir aber sofort bewusst, dass es nicht mehr lang geht! Die Hebamme war wohl unterwegs und ich spürte den Kopf, mein Mann wollte gleich den Einfüllschlauch für den mobilen Gebärpool montieren, da sagte ich ihm: Schatz, das musst du nicht mehr, es kommt! Er schaute mich wahrscheinlich etwas perplex an… Ich stand auf und hockte mich neben WC und Badewanne, mein Mann meinte dazu noch: Es ist ja schon da!! Und der Rest ging recht schnell obwohl ich mir in Gedanken immer wieder sagte: laaaangsaaam!! Der kleine Tobias hatte es trotzdem etwas pressant. Eine Stunde nach der Fruchtblase war er da, um 10 nach 1 mit 3470g und 51cm. Die Hebamme kam ca. 5 bis 10 Minuten danach auch an und ich sass wieder auf dem WC, hielt den Kleinen in den Armen mit den Tüchern die mir die Hebamme brachte. Danach ging alles etwas gemütlicher, die Plazenta kam bald und ich durfte auf das für mich vorbereitete Sofa wo dann alles andere gemacht wurde wie zB. Nabelschnur durchschneiden, schauen ob es ein Junge oder ein Mädchen ist und und und).

Ich habe die CD gerne gehört, die Entspannung tut mir jetzt noch gut! Manchmal schlafe ich dann auch gleich ein/zwei Stunden.

Auch die positiven Sätzte halfen mir und allgemein was in deinen Unterlagen stand. Ach ja, ich habe mir die blühende Rose vorgestellt... das tat auch gut, deshalb gings vielleicht so schnell... ;-)

Uns geht es immer noch gut, die einen Nächte sind etwas streng, die anderen schläft er 3 Stunden am Stuck… Wird sich noch einpendeln und bei Wachstumsschüben und Zahnen wieder ändern…

 

Namen im Text abgeändert!

 

Lesen Sie Erfahrungsberichte über Geburten, die mit der gleichen Methode mentale Geburtsvorbereitung (HypnoBirthing) geboren haben!

Belinda Egli

Kreuzstrasse 23 A

8854 Siebnen- Wangen (SZ)

Ananda Yoga Wangen

Schwangerschafts- & Rückbildungsyoga

www.ananda-yoga-wangen.ch

Natel Nr. 079 204 25 27

 

Email: belinda@mit-freude-gebaeren.ch

Die Mentale Geburtsvorbereitung ist eine Form von Hypnobirthing und weisst sehr viele parallelen auf. Hypnose oder Tiefenentspannung, was das Selbe ist, hilft uns sich mental auf Ereignisse vorzubereiten oder sich zu stärken. Sie lernen Ängste lost zu lassen und positiv an die bevorstehende Geburt zu denken und vorzubereiten. Die Kurse finden in Wangen SZ statt und sind für die ganze Region March/Höfe. Oder auch für die Umliegenden Dörfer wie Lachen, Siebnen, Wangen SZ, Pfäffikon SZ, Einsiedeln, Richterswil, Rapperswil, Glarus, Ziegelbrücke, Sarbans u.s.w.